Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2020
Datum
Veranstaltungszeitraum
30. bunte Republik Neustadt

vom 19. - 21. Juni 2020


Aktuelle Informationen
Blog Beiträge
Die BRN
Die Äußere Neustadt unter den Bedingungen der Marktwirtschaft: Ist sie bald am Ende? „Nazis raus!“ Überfälle auf Häuser und Kneipen erschrecken die Dresdner. Von den einen als Krawall-Viertel verschrien. Zitate wie: „Was 40 Jahre überstand, wird nun zerstört von Wessi Hand!“, „Null Bock auf Büros“, „Kein Abriß“, „Ich werde bewohnt!“ prangen an den Wänden.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt

Dieser Beitrag ist noch nicht Öffentlich, Vorschaumodus!
This entry is not yet public, preview mode!


Mit Top-Aktien 2019 die Marktperformance schlagen



Die Attraktivität von sicheren Häfen wie Bargeld oder festverzinslichen Wertpapieren ist zweifellos hoch, die erwarteten Renditen sind es jedoch nicht. Auch in Verbindung mit den Top-Aktien 2019 gibt es Unsicherheiten. Handelskonflikte, Sorgen um eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums und zunehmende Spannungen zwischen den USA auf der einen und dem Iran und China auf der anderen Seite sind nur einige der Gründe, warum die Märkte nervös sind. Während der Inflationsdruck weiterhin gedämpft bleibt, wird die Rede von einer kommenden Rezession immer lauter. Einige Märkte bleiben jedoch weiterhin interessant und bieten mit Top-Aktien 2019 Potenzial für Kursgewinne.



Die globale Telekommunikationsbranche

Die Aktienmärkte liefern in der Regel nicht jedes Jahr in 10 aufeinander folgenden Jahren zweistellige jährliche Renditen. Zur Jahresmitte haben die USA und viele ausländische Märkte dieses Ziel erreicht. Überdurchschnittliche Renditen spiegeln den Tsunami der globalen monetären Liquidität wider, die die Vermögenspreise in die Höhe treibt.

In diesem lang anhaltenden Bullenmarkt streben die Anleger nach Wachstum und scheinen der Bewertung gegenüber gleichgültig zu sein. So übertrifft beispielsweise der Anteil der Börsengänge von Unternehmen mit negativem Ergebnis im vergangenen Jahr die Technologieblasen-Höchststände der späten 90er Jahre.

Anstatt Marktteilnehmer zu jagen - vor allem in traditionell defensiven Sektoren wie Versorgungsunternehmen und Konsumgüterunternehmen - können Investoren anderswo gute Anlagemöglichkeiten in Top Aktien 2019 finden. Die unbeliebten globalen Telekommunikationswerte können die richtigen Eigenschaften haben. Das Umsatzwachstum der Telekommunikationsbranche dürfte sich in den nächsten Jahren beschleunigen, da die Kunden mehr Daten mit zunehmendem Tempo konsumieren. Eine breitere Nutzung zusätzlicher Geräte treibt ebenfalls die Datennutzung und das Abonnentenwachstum voran.

In Asien haben die größeren Länder in der Regel drei Telekommunikationswettbewerber, die den Großteil des Marktanteils kontrollieren und eine günstige Regulierung genießen. Einige dieser Aktien handeln zu extrem niedrigen Bewertungen im Verhältnis zu ihren Märkten und ihrer eigenen Geschichte. In Europa haben die Telekommunikationsunternehmen Frequenzen in verschiedenen Ländern erworben, ihre Marktpositionen gegen Start-ups verteidigt und sie konsolidieren ihre Aktivitäten zur Renditesteigerung.

Damit Europa eine erstklassige 5G-Mobilkommunikation vermarkten kann, muss das regulatorische Umfeld die Telekommunikationsdienstleister stärker unterstützen. In allen Regionen werden die Telekommunikationskonkurrenten wahrscheinlich bei Infrastrukturinvestitionen zusammenarbeiten und sich die Kosten für Mobilfunkmasten teilen. In der Zwischenzeit generieren viele dieser Unternehmen einen reichlich überschüssigen Cashflow und belohnen die Anleger mit großzügigen Dividenden, was einer Rendite entspricht, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegt.

Die größten europäischen Carrier, Deutsche Telekom, Telefonica und Vodafone Group sowie die asiatischen Unternehmen China Mobile und NTT Docomo zählen zu den Top Aktien 2019.



Das Argument für europäische Aktien

Die Argumente für eine internationale Diversifizierung bleiben solide, zum Teil weil auch andere Märkte hervorragende Renditen erzielen. China ist seit Jahresbeginn um fast 30 % gestiegen. Zur Überraschung vieler Anleger ist Europa ein weiterer Lichtblick. Obwohl sie nicht ganz mit den USA Schritt halten, liegen die europäischen Aktien im Jahr 2019 um durchschnittlich 15 % höher. Für Anleger ist Europa einen weiteren Blick wert.

Während es Herausforderungen gibt, einschließlich eines strukturell niedrigeren Wachstums, gibt es mehrere Faktoren, die europäische Aktien begünstigen: Bewertung, Dividenden, niedrige Wachstumserwartungen, die Zusammensetzung des Index und schließlich die Europäische Zentralbank.

Ausgehend von den Bewertungen handeln europäische Aktien mit dem 13- bis 14-fachen KGV. Auch bei den Dividendenerträgen schneidet Europa gut ab. Die Dividendenrenditen liegen bei ca. 3,5 % für den Kontinent.

Auch wenn das europäische Wachstum schwach ist, sind die europäischen Aktienindizes stärker dem globalen und nicht dem lokalen Wachstum ausgesetzt. Die Top Aktien 2019 in Europa sind globale Champions wie SAP, Royal Dutch und BP.

Die EZB dürfte ihre Konjunkturprogramme fortsetzen. Dies kann sogar eventuell den Kauf von Top Aktien 2019 beinhalten, wie es die Bank of Japan seit Jahren tut.



Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.