Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2018
Datum
Veranstaltungszeitraum
28. bunte Republik Neustadt

vom 00.06. bis 00.06.2017

Aktuelle Informationen
Blog Beiträge
Die BRN
Die Äußere Neustadt unter den Bedingungen der Marktwirtschaft: Ist sie bald am Ende? „Nazis raus!“ Überfälle auf Häuser und Kneipen erschrecken die Dresdner. Von den einen als Krawall-Viertel verschrien. Zitate wie: „Was 40 Jahre überstand, wird nun zerstört von Wessi Hand!“, „Null Bock auf Büros“, „Kein Abriß“, „Ich werde bewohnt!“ prangen an den Wänden.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt
Sehenswertes

Freie Gärten in Dresden?


Wer in Dresden einen Ort zur Erholung sucht, der kann sich diesen mit einem Kleingarten schaffen. Diese Schrebergärten, die in der Regel in Kolonien zu finden sind und können über die Mitgliedschaft im jeweiligen Gartenverein auf bestimmte Zeit gepachtet werden. In Dresden ist Schätzungen zu Folge jeder zehnte Pächter oder Eigentümer eines Kleingartens. Damit schaffen sich die Einwohner dieser deutschen Großstadt eine grüne Oase in Mitten der Großstadt die zur Erholung einlädt.


Ein Kleingarten will gut gepflegt sein


Ein wichtiger Punkt, den Menschen, die einen Schrebergarten haben möchten ist, dass man sich genau mit der Vereinsordnung auseinandersetzt. Denn darin ist in der Regel festgelegt was genau gepflanzt und angebaut werden darf. Daher sollten Menschen, die einen Schrebergarten besitzen zum Beispiel immer eine gute Gartenschere besitzen. Denn diese wird zum Beispiel benötigt um Hecken und Bäume so zu beschneiden, dass diese dem Regelwerk entsprechen und nicht in den Weg ragen oder auf das Nachbargrundstück reichen. Ebenso lohnt es sich auch immer Gartenscheren zu besitzen um Pflanzen von abgestorbenen Trieben zu befreien oder reifes Obst und Gemüse zu ernsten. Dabei sollte man stets auf ein hochwertiges Modell setzen, sodass die Gartenschere über einen langen Zeitraum hinweg genutzt werden kann und dabei einwandfrei funktioniert. Weitere Regeln wie zum Beispiel ob der Bau einer Laube erlaubt ist oder wann und wie gegrillt werden darf, ist ebenfalls in den Regularien des Vereins festgelegt, sodass man sich als potenzieller neuer Kleingärtner immer gut mit den Regeln beschäftigen sollte.


In Dresden hat jeder die Chance einen Kleingarten zu finden


Wenn Sie in Dresden leben und sich einen Ort der Erholung wünschen, so lohnt es sich die verschiedenen Vereine zu kontaktieren, denn bei vielen gibt es noch freie Gärten, die verpachtet oder sogar verkauft werden. So können Sie sich Ihre eigene grüne Oase schaffen und haben so einen Ort, an dem Sie ohne lange Anreise entspannen können. Die Anschaffungen für den Garten halten sich dabei mit Werkzeugen wie der Gartenschere, Saatgut und einigen Gartenmöbeln in Grenzen, sodass dies ein Traum ist, den sich jeder erfüllen kann. Und auch dann, wenn Sie denken, dass Schrebergärtner nur etwas für Senioren sind, können Sie sich schnell eines Besseren belehren lassen, denn in Dresden sind es Menschen allen Alters die zu den Kleingärtnern zählen. Wobei man natürlich auch von den alten Hasen in Sachen Kleingärten profitieren kann, denn von diesen kann man sich stets wertvolle Tipps für den eigenen Schrebergarten in Dresden holen.




Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.