Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2020
Datum
Veranstaltungszeitraum
30. bunte Republik Neustadt

vom 19. - 21. Juni 2020


Aktuelle Informationen
Blog Beiträge
Die BRN
Die Äußere Neustadt unter den Bedingungen der Marktwirtschaft: Ist sie bald am Ende? „Nazis raus!“ Überfälle auf Häuser und Kneipen erschrecken die Dresdner. Von den einen als Krawall-Viertel verschrien. Zitate wie: „Was 40 Jahre überstand, wird nun zerstört von Wessi Hand!“, „Null Bock auf Büros“, „Kein Abriß“, „Ich werde bewohnt!“ prangen an den Wänden.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt

Autofreie Innenstadt



Immer mehr Menschen träumen von einer autofreien Innenstadt. Doch kann das überhaupt möglich sein? Klar ist, dass das Auto wahnsinnig viele Vorteile mit sich bringt. Klar ist jedoch auch, dass ein Auto auch negative Aspekte hat, vor allem, wenn wir über den Klimaschutz diskutieren. Vor allem in größeren Städten klagen Menschen immer wieder darüber, dass sie einfach keine Parkmöglichkeit finden oder es zu unfassbar viel Stau kommt. Doch welche Vorteile hätte eine autofreie Innenstadt überhaupt?


Der Kulturkampf um das Auto

Mittlerweile ist bereits ein echter Kulturkampf um das Auto entstanden. Die eine Seite spricht sich klar für den Individualverkehr aus, während die andere Seite, große Städte wie beispielsweise Dresden gerne autofrei hätte. Zumindest in den Innenstädten sollte es keine privaten Autos mehr geben dürfen. Wer ein eigenes Auto besitzt, kann sich über die Unabhängigkeit freuen, die dieses mit sich bringt. Wann auch immer wir Lust dazu haben, können wir durch die Straßen ziehen und sind nicht mehr an öffentliche Verkehrsmittel gebunden. Dies ist ein klarer Vorteil. Doch nicht nur, dass ein Auto teuer ist und auch immer wieder Ersatzteile fordert, wie sie beispielsweise bei Autoparts24 zu finden sind, in der Innenstadt kann das eigene Auto sogar schnell zur Qual werden, wenn wir einfach nicht vorankommen und im Stau stehen.


Auch die Suche nach einem geeigneten Parkplatz ist oft alles andere als einfach. Aus diesem Grund stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob man die Innenstadt nicht einfach autofrei werden lassen sollte!?


Was es dazu brauchen würde


Wenn wir nicht mehr mit dem Auto in der Innenstadt unterwegs sein dürfen, muss es selbstverständlich ein gut ausgebildetes öffentliches Verkehrsnetz geben. In den meisten Städten ist dies ohnehin schon der Fall, doch auch die Intervalle müssten dementsprechend angepasst werden, wenn plötzlich mehr Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Darüber hinaus sollten wir auch über die Preise für diese sprechen, denn meist sind diese überteuert. Öffentliche Verkehrsmittel müssen also für wirklich jeden Menschen leistbar werden, wenn diese großflächig genutzt werden sollen.


Klimaschutz


Natürlich spielt vor allem der Gedanke des Klimaschutzes eine wesentliche Rolle, wenn es um eine autofreie Innenstadt geht. Nicht nur die Luftqualität würde sich verbessern, sondern auch die Ruhe würde wieder mehr in die Stadt einziehen. Zwar kann eine Stadt niemals solch ein Erholungsraum werden, wie es das Land kann, doch eine ruhigere Stadt würde Mensch und Tier mit Sicherheit nicht schaden. Eine autofreie Innenstadt hat also tatsächlich einige Vorteile zu bieten, wenn diese gut organisiert wird.


Auf das Auto ganz verzichten?


Zwar gibt es immer wieder Menschen, die gerne ganz auf das Auto verzichten würden, doch die meisten von uns sind auf den eigenen Wagen dennoch angewiesen. Vor allem auf dem Land ist ein Leben ohne Auto praktisch nicht möglich. Die einfachsten Einkäufe werden zum Marathon, wenn wir zu Fuß unterwegs sein müssten. Auch mit dem Rad könnten wir große Einkäufe einfach nicht nach Hause befördern. Ein autofreies Leben wird es daher wohl auch in Zukunft nicht geben, doch vielleicht entscheiden wir uns irgendwann für einen Kompromiss, mit dem wir alle gut leben können. Autofreie Innenstädte könnten einer dieser Kompromisse sein...

Photo by Klaudia Piaskowska on Unsplash

Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.