Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2018
Datum
Veranstaltungszeitraum
28. bunte Republik Neustadt

vom

Aktuelle Informationen
Blog Beiträge
Die BRN
„Hier beginnt das freie Territorium der bunten Republik Neustadt.“


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt

Es ist gar nicht so einfach, den richtigen Toaster zu finden

Toaster dürfen heute in keinem Haushalt fehlen. Mit ihnen lassen sich nicht nur auf einfache Weise Toastscheiben rösten, sondern auch leckere Sonntagsbrötchen aufwärmen. Bevor man sich für ein solches Haushaltsgerät entscheidet, sollte man sich einen umfassenden Überblick der angebotenen Toaster verschaffen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts gibt es diese elektrischen Röstmaschinen, mit denen ursprünglich nur Weißbrot geröstet wurde. In heutiger Zeit werden aber auch unterschiedliche Toastbrot-Sorten mit vielen Geschmacksrichtungen und Größen angeboten. Viele moderne Toaster sind heute Multifunktionsgeräte und können wesentlich mehr, als nur reine Toastscheiben bräunen. Je nach Breite der integrierten Fächer können auch Bagels oder Muffins getoastet werden.


Welche Arten von Toaster unterscheidet man?



Toaster werden unterschieden in:

1. Doppelschlitztoaster,
2. Langschlitztoaster,
3. Flachtoaster,
4. Multifunktionstoaster und
5. Toaster-Öfen


Der bekannteste Toaster ist der sogenannte Doppelschlitztoaster, der insbesondere bei Familien sehr beliebt ist. Hiermit können zwei bis vier Scheiben gleichzeitig getoastet werden. Über einen Aufstellbügel sind diese Modelle auch in der Lage, wenigstens zwei Brötchen aufzubacken.

Der Langschlitztoaster wird gerne für große Toastscheiben, den sogenannten American Toasts genutzt. Die Schlitzlänge kann in der Regel individuell eingestellt werden.

Der Flachtoaster präsentiert sich in liegender Bauweise. Mit ihm können auch ganze Sandwiches getoastet werden, ohne dass der Belag herunterfällt. Hierbei spielt es keine Rolle, ob eckige oder runde Toastscheiben Verwendung finden.

Multifunktionstoaster bieten noch etliche weitere Funktionen. Sie können mitunter auch als Mini-Grillofen oder sogar als Eierkocher genutzt werden. Aber auch zum Aufbacken von Brötchen sind diese ideal zu nutzen.

Toaster-Öfen werden nicht nur zum Toasten benutzt, sondern können auch als kleine Backöfen zum Aufbacken verwendet werden. Mitunter ist bei ihnen auch eine Grillfunktion enthalten.

Die wichtigsten Entscheidungskriterien für einen neuen Toaster


Wenn es um einen neuen Toaster geht, sollte man sich zuvor überlegen, welche Funktionen gewünscht werden. Ein Entscheidungskriterium kann die Anzahl der Bräunungsstufen sein. Hierüber kann jede Scheibe individuell getoastet werden. Eine Auftaufunktion ermöglicht es, dass der Toast langsam angewärmt wird, bevor er endgültig geröstet wird. Eine Aufwärmtaste wird dann benötigt, wenn die Scheibe schon geröstet wurde, aber nochmals aufgewärmt werden soll. Wichtig ist auf jeden Fall eine automatische Abschaltfunktion, die verhindert, dass das Brot bei einer Fehlfunktion im Toaster verbrennt. Mithilfe einer Bagel- oder Baguette-Taste lassen sich Brotscheiben nur von einer Seite toasten. Die meisten Modelle besitzen von sich aus einen Brötchenaufsatz. Dadurch können Brötchen herrlich knusperig aufgebacken werden. Bei der Auswahl sollte jeder überlegen, wie viele Toastscheiben auf einmal geröstet werden sollen. In aller Regel gibt es Geräte die für vier Scheiben ausgelegt sind. Recht praktisch ist auf jeden Fall eine integrierte Hebetaste. Hiermit lassen sich die Toastscheiben nach dem Röstvorgang viel einfacher aus dem Schlitz entnehmen. Das Gehäuse eines Toasters sollte hitzegeschützt sein, damit man sich nicht verbrennen kann. Nicht verzichten sollte man auch auf eine Krümelschublade. Hier werden die abgefallenen Brotreste während des Röstvorgangs gesammelt. Relativ neu ist die sogenannte Peek & View Funktion. Damit kann man während des Röstvorgangs den Toast anheben und den Bräunungszustand kontrollieren. Neben einer Stopp-Taste sollte ein Toaster auch über eine kleine Kabelaufwickelung verfügen, sodass bei Nichtgebrauch das Stromkabel sicher untergebracht ist.


Mögliche Fehler beim Kauf eines Toasters vermeiden

Bei kleinen Küchen und einem Zwei-Personen-Haushalt reicht ein kompakter Zwei-Schlitz-Toaster vollkommen aus. Größere Toaster benötigen mehr Stellfläche. Man sollte auf den Stromverbrauch achten. Eine hohe Wattzahl steht für einen höheren Stromverbrauch und nicht für einen schnelleren Röstvorgang. Sicherheit spielt eine wichtige Rolle. Toaster sollten leicht zu bedienen sein, eine Wärmeschutzisolierung besitzen, eine automatische Abschaltung und eine integrierte Hebefunktion. Dann können auch Kinder diese Geräte bedienen. Ein Toaster sollte auf jeden Fall über einen regulierbaren Bräunungsgrad verfügen. Nicht jeder mag ein sehr dunkel geröstetes Toastbrot. Beim Reinigen ist darauf zu achten, dass der Netzstecker gezogen wird. Hilfreich ist die integrierte Krümelschublade. Vor dem Kauf sollte man schließlich bedenken, welche Funktionen überhaupt gewünscht werden. Wer sich nur Toast rösten oder ein Brötchen aufbacken möchte, der benötigt nicht die teureren Multifunktionsgeräte mit Grill und Backofen.



Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.