Veranstaltungskalender der BRN, Programm zur bunten Republik Neustadt 2018
Datum
Veranstaltungszeitraum
28. bunte Republik Neustadt

vom

Aktuelle Informationen
Blog Beiträge
Die BRN
Alteigentümer und Neubesitzer drängen Mieter aus Verträgen. Es besteht die Gefahr, dass die angestammte Bevölkerung vertrieben wird, die Struktur des Viertels zerstört und alle Absprachen zu einer behutsamen Stadtsanierung Makulatur sind. Von anderen als alternatives und junges Szeneviertel mit viel Raum für Kreativität und Nachbarschaftshilfe geschätzt.


Kult Die Idee zur BRN
Video Leben in der Neustadt

Hat Dresden in der nächsten Saison noch einen Zweitligisten?

Es stellt sich in und um Dresden immer mehr die Frage, ob man mit Dynamo Dresden in der nächsten Saison noch einen Zweitligisten in Dresden haben wird. Denn aktuell sieht es ja für Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga von Spieltag zu Spieltag bedrohlicher aus. Dabei sollte man doch eigentlich davon ausgehen, dass es bei einer so großen und bekannten Stadt eher darum gehen sollte, dass die Stadt Dresden in der 1. Bundesliga vertreten sein sollte. Aber dies ist momentan mehr als Zukunftsmusik und derzeit unrealistisch. Vielmehr kämpfen die Dynamos in dieser Saison weiterhin gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga. Denn sollte der Klassenerhalt am Ende der Saison nicht gelingen, dann wäre dies sicher sowohl für den Verein als auch für die gesamte Region eine bittere Pille.

Auch beim Schlusslicht Energie Cottbus gelang kein Sieg

Sowohl die Mannschaft als auch die treuen Fans von Dynamo Dresden hatten darauf gehofft, dass man zumindest beim Tabellenletzten Energie Cottbus einen Erfolg feiern könnte, um so drei wichtige Punkte mit nach Dresden zu nehmen. Allerdings wurde selbst daraus nichts, denn die Mannschaft von Dynamo Dresden kam am Ende in Cottbus nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus.

Dabei waren die Dresdener zwar über weite Strecken der Partie die etwas bessere Mannschaft, allerdings gelang es den Spielern von Dynamo Dresden in einer kampfbetonten Partie nicht aus den Möglichkeiten während des Spieles ein entscheidendes Tor zu erzielen. Dabei hatten die Dresdener bereits in der ersten Halbzeit durchaus einige gute Möglichkeiten mit 1:0 in Führung zu gehen. Die größte Gelegenheit vergab dann Idir Ouali als dieser kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit einen berechtigten Elfmeter vor den Augen, der mehr als 3.000 mitgereisten Dynamo Anhänger nicht verwandeln konnte. Dies hätte aus Sicht der Dresdener sicherlich dem kompletten Spiel noch einmal eine positive Wende geben können. So ging es jedoch mit dem Unentschieden in die Kabine.

Für Dresden gilt es nach dem Unentschieden zumindest den Relegationsplatz zu halten

Auch im zweiten Durchgang des Spiels gab es auf beiden Seiten die eine oder andere Möglichkeit. Am Ende hätten die etwas besseren Dresdener zwar den Sieg durchaus verdient gehabt, aber da auch den Dynamos kein Tor gelang blieb es beim torlosen Remis. Durch dieses Ergebnis dürfte es nicht leichter werden, vielleicht doch noch den rettenden 15. Tabellenplatz zu erreichen. Denn der Rückstand auf den derzeitigen 15. VFL Bochum beträgt bei nur noch 5 ausstehenden Spielen mittlerweile bereits sechs Punkte und darüber hinaus hat Dresden auch noch die schlechtere Tordifferenz. Aus diesem Grund sollte der Fokus bei den Verantwortlichen des Vereins zunächst bei der Verteidigung des Relegationsplatzes sein. Denn hier beträgt der Vorsprung auf Arminia Bielefeld lediglich einen Punkt. Sollte man dann am Ende tatsächlich auf dem 16. Platz stehen, dann wird es für Dynamo noch zwei spannende Relegationsspiele geben. Wenn Sie an den letzten Spieltagen noch Wetten platzieren wollen, dann informieren Sie sich auf betrug.org über den Bonusvergleich der verschiedenen Sportwettenanbieter, damit Sie diesen gewinnbringend einsetzen können.



Viel Spaß und eine schöne, friedliche BRN.